International Maut-Änderungen im Kabinett

Berlin (dpa) - Ungeachtet von Protesten aus Nachbarländern will das Bundeskabinett heute ein geändertes Modell der Pkw-Maut auf den Weg bringen. Die Nachbesserungen setzen einen mit der EU-Kommission vereinbarten Kompromiss um. Demnach sollen die Preise der Kurzzeittarife für Fahrer aus dem Ausland stärker differenziert werden. Inländische Besitzer abgasarmer Euro-6-Fahrzeuge sollen als Ausgleich für ihre Mautzahlungen bei der Kfz-Steuer um rund 100 Millionen Euro mehr entlastet werden als bisher vorgesehen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.