Verteidigung Wehrbeauftragter fordert mehr Tempo bei Bundeswehrreform

Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels hat deutlich mehr Tempo bei der Bundeswehrreform gefordert. «Das Umsteuern hat begonnen. Aber bei den Soldatinnen und Soldaten kommt noch nicht mehr Personal und mehr Ausrüstung an. Sondern erstmal mehr Aufträge», kritisierte Bartels bei der Vorstellung seines Jahresberichts zum Zustand der Truppe in Berlin. «Es geht alles viel zu langsam.» Das Tempo der eingeleiteten Trendwende bei Material, Personal und Finanzen müsse deutlich anziehen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.