Motorsport Ecclestone als Formel 1-Geschäftsführer entmachtet

London (dpa) - Bernie Ecclestone ist nach mehr als 40 Jahren nicht mehr Formel 1-Chef. Der neue Besitzer der Rennserie, Liberty Media, hat die Entmachtung des 86-Jährigen bekanntgegeben. Chase Carey wird neuer Geschäftsführer. «Ich wurde heute abgesetzt. Bin einfach weg», hatte ihn das Magazin «Auto, Motor und Sport» Stunden vor der offiziellen Mitteilung zitiert. Ecclestone hatte die Formel 1 seit Ende der 70er zu einem Milliarden-Geschäft gemacht. Er ist nun nur noch Ehrenpräsident.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.