Terrorismus Zwölfjähriger brachte Polizei auf Spur von Verdächtigen

Berlin (dpa) - Die Festnahme von zwei Terrorverdächtigen in Deutschland und Österreich geht einem Medienbericht zufolge auf einen Zwölfjährigen zurück, der einen Terrorakt geplant haben soll. Wie «Focus Online» unter Berufung auf Justizkreise meldete, handelt es sich um den Jungen, der im November versucht haben soll, einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen zu verüben. Der Zwölfjährige habe über soziale Netzwerke in Kontakt mit dem 17-jährigen Islamisten gestanden, der am Freitag in Wien festgenommen wurde. Dieser steht im Verdacht, einen Terroranschlag vorbereitet zu haben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.