Konflikte Deutschland zahlt Rekordsumme im Kampf gegen globalen Hunger

Berlin (dpa) - Deutschland engagiert sich im Kampf der Vereinten Nationen gegen globalen Hunger so stark wie nie. Mit Hilfen in Höhe von 791,5 Millionen Euro für das Welternährungsprogramm war die Bundesrepublik 2016 nach den USA der größte staatliche Geber, wie die UN-Organisation mitteilte. 2015 beteiligte sich Deutschland noch mit 296,4 Millionen Euro. Damit habe sich die Hilfe mehr als verdoppelt. 570 Millionen Euro der Hilfen 2016 gingen an Programme in Syrien und den Nachbarländern. Dort halfen die Gelder nach Angaben der WFP, die Ernährungshilfe für fast sechs Millionen Menschen wiederherzustellen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.