Terrorismus Wiener Terrorverdächtiger hatte Kontakt zu Kind

Wien (dpa) - Der in Wien gefasste Terrorverdächtige stand mit einem möglichen Komplizen in Verbindung, der noch keine 14 Jahre alt ist. «Die beiden haben miteinander intensiven Kontakt gehabt», sagte der Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Konrad Kogler, in Wien. Es habe eine erste Anhörung des noch Strafunmündigen und seiner Eltern gegeben. Ein 17-jährige Österreicher mit albanischen Wurzeln war am Freitag in Wien festgenommen worden. Er steht im Verdacht, in naher Zukunft ein Bombenattentat in einer Wiener U-Bahn geplant zu haben. Die Ermittler vermuten einen islamistischen Hintergrund.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.