Senat Nach Rücktritt: Holm verteidigt Umgang mit Stasi-Vergangenheit

Berlin (dpa) - Der zurückgetretene Berliner Staatssekretär Andrej Holm hat sich für sein Verhalten in der Diskussion um seine Stasi-Vergangenheit gerechtfertigt. Er habe sich um einen offenen und selbstkritischen Umgang bemüht, sagte Holm der «Süddeutschen Zeitung». Dabei habe er eher eine vermutlich naive Offenheit an den Tag gelegt, die ihm oft als Ausflucht oder Relativierung ausgelegt worden sei. Der von der Linken ernannte Bau-Staatssekretär war als Folge der Stasi-Affäre am vergangenen Montag zurückgetreten.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.