Konflikte Laut Präsident Anschlag im Libanon verhindert

Kairo (dpa) - In der libanesischen Hauptstadt Beirut haben Sicherheitskräfte offensichtlich einen schweren Terroranschlag verhindert. Es sei ein «Massaker» vereitelt worden, als Beamte einen Mann in einem voll besetzten Restaurant festnahmen, bevor dieser einen Sprengstoffgürtel zünden konnte, sagte Staatspräsident Michel Aoun. Bei dem versuchten Selbstmordattentäter soll es sich demnach um einen 18-jährigen Libanesen handeln. Über Hintergründe des Vorfalls in dem belebten Stadtteil Al-Hamra war zunächst nichts bekannt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.