Bundestag Noll neue Bundestagsvizepräsidentin

Berlin (dpa) - Die CDU-Politikerin und Juristin Michaela Noll ist neue stellvertretende Bundestagspräsidentin. Das Parlament wählte die 57-Jährige zur Nachfolgerin des Christdemokraten Peter Hintze, der im November an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben war. 513 Abgeordnete stimmten für sie, 27 gegen sie, 29 enthielten sich, teilte Bundestagspräsident Norbert Lammert mit. Insgesamt hat Lammert sechs Stellvertreter. Unionsfraktionschef Volker Kauder hatte die Politikerin aus Nordrhein-Westfalen für das Amt vorgeschlagen. Sie gehört seit 2002 dem Bundestag an.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.