Erdbeben Schwere Erdbeben treffen Italien mitten im Schneechaos

Rom (dpa) - Eine beispiellose Erdbebenserie hat fünf Monate nach dem verheerenden Beben von Amatrice erneut die Region in Mittelitalien erschüttert. Eine Leiche wurde unter den Trümmern eines Hauses gefunden, teilte der Zivilschutz mit. Die Einsatzkräfte arbeiteten wegen Massen an Schnee unter «extremen» Bedingungen. Ein Kind und dessen Mutter wurden unterkühlt, aber am Leben aus den Trümmern gerettet. Nach Angaben des Zivilschutzes könnte eine Person unter einer Lawine begraben worden sein, die durch die Erdbeben ausgelöst wurde.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.