Kriminalität Polizei geht mit Razzia gegen Diebesbande in Dresden vor

Dresden (dpa) - In einem Großeinsatz ist die Bundespolizei im Großraum Dresden gegen eine mutmaßliche internationale Diebesbande vorgegangen. Mehr als 30 Objekte wurden durchsucht. Die Bundespolizei war nach eigenen Angaben mit mehreren Hundertschaften im Einsatz und wurde dabei von Beamten der Zollfahndung und des sächsischen Landeskriminalamtes unterstützt. Bei den Beschuldigten handele es sich vorwiegend um Osteuropäer, aber auch Asiaten und Deutsche seien unter den mutmaßlichen Tätern, so die Bundespolizei. Zehn Haftbefehle liegen vor, mindestens einer wurde vollgestreckt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.