Luftverkehr Fracht-Jumbo stürzt auf Wohnviertel - Mindestens 36 Tote

Bischkek (dpa) - Der Absturz eines türkischen Fracht-Jumbos in Kirgistan hat mindestens 36 Menschen das Leben gekostet. Die Boeing 747 krachte bei einem missglückten Anflug auf den Flughafen der Hauptstadt Bischkek in ein Wohnviertel und zerstörte zahlreiche Häuser. Es könne ein Pilotenfehler gewesen sein, aber die Untersuchungen dauertenn noch an, sagte ein Behördenvertreter der russischen Agentur Tass. Die türkische Frachtfluglinie ACT als Eigner der Maschine schloss einen technischen Defekt oder Probleme mit der Ladung nach ersten Erkenntnissen vorläufig aus.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.