Konflikte In Afghanistan entführter Rotkreuz-Mitarbeiter wieder frei

Kabul (dpa) - Ein in Nordafghanistan entführter spanischer Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz ist wieder frei. Der Mann ist wieder bei seinem Team in Kundus. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er soll so schnell wie möglich nach Kabul gebracht und heimgeflogen werden. Wer den Mann entführt hatte, ist nicht offiziell bekannt. Der Spanier war vor vier Wochen aus einem Auto heraus entführt worden. Die radikalislamischen Taliban halten in der Region seit Monaten Fahrzeuge an und entführen Sicherheitskräfte und Mitarbeiter von internationalen Organisationen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.