Terrorismus Bericht: Berliner Attentäter Amri nahm regelmäßig Drogen

Berlin (dpa) - Der Berliner Attentäter Anis Amri nahm nach einem Medienbericht selbst Drogen und finanzierte sein Leben weitgehend als Dealer. Der Tunesier habe regelmäßig Ecstasy und Kokain konsumiert, berichtet die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf den Sachstandsbericht zu dem Terroranschlag. Mit diesem werde sich das für die Geheimdienste zuständige Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestags am Montag befassen. Amri hatten einen Lkw in einen Berliner Weihnachtsmarkt gelenkt und dabei zwölf Menschen getötet.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.