Raumfahrt Vier Monate nach Explosion: SpaceX-Rakete hebt ab

Washington (dpa) - Rund vier Monate nach der Explosion einer Rakete bei einem Test hat die private Raumfahrtfirma SpaceX erstmals wieder eine «Falcon9» ins Weltall geschickt. Die unbemannte Rakete hob von einem Weltraumbahnhof in Kalifornien ab. Sie soll zehn Satelliten ins All transportieren. Der Start hatte eigentlich schon am vergangenen Wochenende stattfinden sollen, war aber wegen schlechten Wetters verschoben worden. Im September war eine «Falcon 9»-Rakete bei einem Test auf dem US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida explodiert.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.