Konflikte Zypern hofft auf Wiedervereinigung

Genf (dpa) - Erstmals seit 43 Jahren verhandeln heute in Genf Vertreter der Volksgruppen auf Zypern sowie der Garantiemächte Türkei, Griechenland und Großbritannien über eine Wiedervereinigung der Mittelmeerinsel. UN-Vermittler Espen Barth Eide sprach von einem historisches Ereignis. Er setzt darauf, dass in den kommenden Tagen eine dauerhafte Lösung mit zwei Bundesstaaten in einem föderalen System zustande kommt. Zypern ist seit einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention 1974 geteilt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.