Kriminalität Hells Angel nach Schüssen wegen Mordversuchs angeklagt

Frankfurt/Main (dpa) - Rund acht Monate nach Schüssen in der Frankfurter Innenstadt hat die Staatsanwaltschaft gegen ein Mitglied der Hells Angels Anklage wegen Mordversuchs erhoben. Dem 56-Jährigen werden zudem gefährliche Körperverletzung sowie Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Das Landgericht Frankfurt muss jetzt entscheiden, ob es die Anklage zulässt - und dann einen Verhandlungstermin festlegen. Nach dem zweiten mutmaßlichen Täter wird noch gefahndet.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.