Konflikte Unicef: Fast 1400 Kinder im Bürgerkriegsland Jemen getötet

Sanaa (dpa) - Seit dem Beginn der Luftangriffe einer von Saudi-Arabien geführten Koalition im Bürgerkriegsland Jemen sind dort nach UN-Angaben fast 1400 Kinder getötet worden. Mehr als 2100 Kinder seien seit März 2015 verletzt worden, teilte das Kinderhilfswerk Unicef in Jemens Hauptstadt Sanaa mit. Die tatsächlichen Zahlen lägen wahrscheinlich höher. Rund 2000 Schulen könnten nicht mehr genutzt werden. Im Jemen tobt seit mehr als zwei Jahren ein Bürgerkrieg.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.