Notfälle Zweiter Fall - verdächtiges Pulver in Brief gefunden

Ludwigslust (dpa) - Weißes Pulver in einem Brief ohne Absender hat im Amtsgericht Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr geführt. Einen ähnlichen Fall gab es zuvor in Thüringen. Die Poststelle sei evakuiert worden, sagte ein Polizeisprecher in Ludwigslust. Beide Mitarbeiter der Poststelle seien aber augenscheinlich unversehrt. Das Amtsgericht sei gesperrt worden, niemand komme hinein oder heraus. Am Morgen war bereits im Justizzentrum Gera ein Brief mit einem weißen Pulver darin aufgefallen. Auch dort wurde das Gerichtsgebäude gesperrt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.