Justiz Verleumdungsklage gegen Trump abgewiesen

New York (dpa) - Eine Verleumdungsklage gegen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump wegen beleidigender Twitter-Nachrichten ist in New York abgewiesen worden. Tweets des damaligen Kandidaten vom vergangenen Februar über die Politikberaterin Cheryl Jacobus seien zwar eindeutig herabsetzend und erniedrigend gemeint gewesen, schrieb die Richterin in ihrer Entscheidung. Die Kurznachrichten hätten allerdings Trumps Meinungen widergegeben und es sei unmöglich festzustellen, ob sie dem Ruf der Klägerin geschadet hätten.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.