Regierung Gegner sammelten kompromittierendes Material zu Trump

Washington (dpa) - Den US-Geheimdiensten liegt Material vor, mit dem der künftige US-Präsident Donald Trump offenbar erpressbar gemacht werden sollte. Im Auftrag von parteiinternen Rivalen bei den Republikanern und später des Clinton-Lagers seien von einem ehemaligen britischen Geheimdienstler kompromittierende Informationen über Trump aus Russland zusammengetragen worden, berichteten die «New York Times» und der britische «Guardian». Die US-Geheimdienste hätten das Material als «nicht substanziell» eingestuft. Sowohl Trump selbst als auch Amtsinhaber Barack Obama seien informiert worden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.