Terrorismus Opfer vom Weihnachtsmarkt erhalten Hilfe vom Bund

Berlin (dpa) - Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt haben nach einem Bericht der «Rhein-Neckar-Zeitung» mittlerweile die ersten Verletzten und Angehörigen von Opfern Unterstützung vom Bund erhalten. Bisher seien etwa zehn Anträge auf eine Härtefallleistung eingegangen, schreibt das Blatt unter Berufung auf das zuständige Bundesamt für Justiz in Bonn. Die Höhe der Leistung wird im Einzelfall geregelt. Bei schweren Verletzungen kann sie dem Bericht zufolge 100 000 Euro oder mehr betragen. Unterstützung gab es bereits auch schon durch private Spenden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.