Terrorismus Sechs Tote bei Selbstmordanschlag auf dem Sinai

Kairo (dpa) - Bei einem Anschlag auf einen Kontrollposten von ägyptischen Sicherheitskräften auf der Sinai-Halbinsel sind sechs Menschen getötet worden. Eine Gruppe von Angreifern habe zunächst das Feuer auf den Posten in der Stadt Al-Arisch eröffnet, bevor sich dann ein Selbstmordattentäter mit einer Autobombe in die Luft gesprengt habe, sagte ein Sprecher der Sicherheitskräfte. Bei der Explosion seien ein Offizier und fünf Rekruten ums Leben gekommen. Zwölf weitere Personen seien verletzt worden. Ein Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat hat sich auf der Halbinsel festgesetzt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.