Konflikte Mehr als 20 Tote bei Autobombenanschlag in Kabul

Kabul (dpa) - Bei zwei Autobombenanschlägen sind im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 70 Verletzte seien in Kabuler Krankenhäuser gebracht worden, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu der Tat. Die Fahrzeuge explodierten auf der belebten vierspurigen Darulaman-Straße. Dort liegen das Parlament, verschiedene Ministerien sowie die große Amerikanische Universität.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.