Agrar Bauernverband gegen weniger Tierhaltung zum Klimaschutz

Berlin (dpa) - Der Bauernverband hat sich gegen Forderungen nach einer gedrosselten Fleischproduktion zum Klimaschutz gewandt. Man setze bei Verbesserungen der Technik an, um mit Innovationen mehr Klimaschutz zu erreichen - etwa beim Ausbringen von Gülle, sagte Bauernpräsident Joachim Rukwied der dpa. Eine Reduktion der Tierhaltung hätte zur Folge, dass Produkte in anderen Ländern erzeugt würden, die keine moderne Technik einsetzten. Das würde Klimaschutzzielen widersprechen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.