Kriminalität Zwei Polizisten in der Schweiz angeschossen

Rehetobel (dpa) - Durch Schüsse sind zwei Polizisten in der Schweiz verletzt worden. Der Täter flüchtete zunächst und wurde später lokalisiert, wie die Behörden mitteilten. Der 33-jährige Verdächtige wird als gefährlich eingestuft. «Der Polizeieinsatz ist nach wie vor im Gang», so die Polizei. Für die Bevölkerung bestehe aber keine Gefahr: «Es handelt sich nicht um einen Terrorakt.» Die Polizisten wurden beschossen, als Beamte ein Haus im Kanton Appenzell Ausserrhoden durchsuchten.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.