Brände Hubschrauber löschen weiter aus der Luft am Jochberg

Kochel am See (dpa) - Hubschrauber sind am Jochberg wieder im Einsatz, um den Brand aus der Silvesternacht zu löschen. Es gebe noch einige und auch größere Glutnester, sagte ein Sprecher der Polizei. Zwei Männer hatten in der Silvesternacht ein Lagerfeuer entzündet. Ein 32-Jähriger stürzte aus unbekannter Ursache etwa 100 Meter ab, brach sich ein Bein und rief mit seinem Handy um Hilfe. Ob das Lagerfeuer als Signalfeuer gedacht war, um auf den Verletzten aufmerksam zu machen, ist laut Polizei Gegenstand der Ermittlungen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.