Brände Löscharbeiten am Jochberg werden bei Tageslicht fortgesetzt

Kochel am See (dpa) - Die wegen Dunkelheit unterbrochenen Löscharbeiten am oberbayerischen Jochberg sollen am Morgen fortgesetzt werden. «Bei erstem Licht soll es weitergehen», sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer sei eingedämmt, es gebe aber noch Glutnester. Rund hundert Hektar Wald und Wiese standen gestern in Flammen. Verantwortlich für das Großfeuer ist ein 32-Jähriger, der zur Silvesternacht mit einem Kumpel auf den Berg geklettert war, um den Jahreswechsel zu feiern. Der Münchner stürzte etwa 100 Meter ab, und rief mit seinem Handy um Hilfe. Die Polizei geht davon aus, dass die Männer ein Lagerfeuer entzündet hatten.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.