Jahreswechsel Polizei Köln: Straftaten «konsequent» verhindert

Köln (dpa) - Die Kölner Polizei hat nach eigener Einschätzung durch konsequentes Einschreiten Straftaten wie in der vorhergehenden Silvesternacht verhindert. «Wir hatten Personengruppen, die vergleichbar aggressiv waren», sagte Polizeipräsident Jürgen Mathies. Die Identität von 650 Personen sei kontrolliert worden. Dabei habe es sich fast ausschließlich um Nordafrikaner gehandelt. Die Polizei sprach 190 Platzverweise aus und nahm 92 Personen in Gewahrsam. 27 Personen wurden vorläufig festgenommen. Es wurden zehn Sexualdelikte angezeigt, Vergewaltigungen waren nicht darunter.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.