Wahlen Linke wirbt für Rot-Rot in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin (dpa) - Die Linke in Mecklenburg-Vorpommern wirbt bei SPD-Ministerpräsident Erwin Sellering für ein Ende des rot-schwarzen Bündnisses in Schwerin und einen Wechsel zu Rot-Rot. Er sei der Meinung, die CDU solle in die Opposition gehen, sagte der Linke-Spitzenkandidat Helmut Holter im NDR-Fernsehen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering hielt sich bei der Frage bedeckt, obwohl CDU-Spitzenkandidat Lorenz Caffier direkt neben ihm stand: «Wir haben zehn Jahre wirklich gut zusammen regiert. Wir haben davor sehr gut acht Jahre mit der Linken regiert».

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.