Konflikte Obama ruft zu «gesetzmäßigem Handeln» in der Türkei auf

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat alle Parteien in der Türkei zu «gesetzmäßigem Handeln» aufgerufen. Aktionen, die zu weiterer Gewalt oder Instabilität führen würden, müssten vermieden werden, betonte er in einer Telekonferenz mit seinem Sicherheitsteam. Obama hatte sie anberaumt, um sich über die Entwicklung in der Türkei nach dem Putschversuch zu informieren. Der Präsident habe seine «unerschütterliche Unterstützung für die demokratisch gewählte zivile türkische Regierung» geäußert, berichtete das Weiße Haus außerdem.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.