Extremismus Hackerangriff - Uni-Drucker spucken antisemitische Pamphlete aus

Hamburg (dpa) - Universitäten in ganz Deutschland sind Opfer eines Hackerangriffs geworden. Mehrere Hochschulen bestätigten, dass Netzwerk-Drucker und Kopierer wie von Geisterhand rassistische und antisemitische Pamphlete ausgedruckt hätten. Betroffen waren den Angaben zufolge unter anderem die Universitäten Hamburg, Bonn, Münster, Lüneburg, Bremen, Tübingen und Erlangen-Nürnberg. Die Funke Mediengruppe hatte zuerst berichtet. An der Universität Tübingen habe es gestern 190 Ausdrucke gegeben, hieß es. Die Sicherheitslücke sei mittlerweile geschlossen worden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.