Migration Papst Franziskus spricht mit Migranten auf Lesbos

Lesbos (dpa) - Unmittelbar nach seiner Ankunft auf der griechischen Insel Lesbos hat Papst Franziskus das Aufnahmelager von Moria besucht. Er begrüßte Dutzende minderjährige Migranten, die meist auf eigene Faust die gefährliche Überfahrt aus der Türkei gewagt hatten, berichtet das griechische Fernsehen. Im Lager warteten Hunderte Menschen. Viele trugen Plakate mit dem Spruch «Wir wollen Freiheit» und «Du bist unsere Hoffnung». Eine Frau flehte Franziskus an, er solle sie mitnehmen. In einem Zelt sprach der Papst mit Familien. Kinder schenkten dem Pontifex Zeichnungen aus ihrem Leben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.