G7 G7-Minister besuchen Atombomben-Mahnmal in Hiroshima

Hiroshima (dpa) - Mit einem gemeinsamen Besuch am Mahnmal für die Opfer des Atombomben-Abwurfs von 1945 geht in Hiroshima das Treffen der G7-Außenminister zu Ende. Als erster US-Außenminister überhaupt wird dann auch der amerikanische Ressortchef John Kerry einen Kranz niederlegen. Für Deutschland ist Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier vertreten. Die sieben großen Industrienationen wollen auch eine gemeinsame Erklärung zu aktuellen internationalen Fragen veröffentlichen. Themen: der Kampf gegen den Terror, die Konflikte in Syrien und in der Ukraine sowie die Bemühungen um nukleare Abrüstung.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.