Terrorismus Mutmaßliche Islamisten töten Italienerin an Kenias Ostküste

Nairobi (dpa) - Im kenianischen Ferienparadies Watamu haben mutmaßliche Islamisten eine Italienerin getötet. Die Ärztin und fünf Kollegen einer Nichtregierungsorganisation seien von bewaffneten Männern überfallen worden, als sie auf ihrer Veranda im Urlaubsort Watamu zu Abend aßen, teilte die Polizei mit. Zwei weitere Mitarbeiterinnen der NGO seien bei dem Angriff am Samstagabend verletzt worden. Drei Tatverdächtige sind laut Polizei festgenommen worden. Der Drahtzieher sei allerdings noch auf freiem Fuß.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.