Prozesse Ex-BND-Mitarbeiter legt umfangreiches Spionage-Geständnis ab

München (dpa) - Ein wegen Landesverrats angeklagter Ex-BND-Mitarbeiter hat vor dem Münchner Oberlandesgericht ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Der 32-Jährige räumte detailliert ein, über die Jahre hinweg rund 300 bis 350 Dokumente an den US-amerikanischen Geheimdienst CIA weitergegeben zu haben. Darunter sei auch eine umfangreiche Personaldatenbank gewesen - diese soll Decknamen und echte Identitäten deutscher Agenten im Ausland enthalten haben. Gleich zu Beginn seiner Aussage sagte er: «Zu allererst möchte ich sagen, dass mir mein Handeln leidtut.»

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.