Parteien Trauer um Helmut Schmidt

Berlin (dpa) - Deutschland gedenkt und würdigt Helmut Schmidt. Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel haben sich heute im Kanzleramt in ein Kondolenzbuch eingetragen. Die Sitzung des Bundeskabinetts begann mit einer Schweigeminute. Gauck ordnete einen Staatsakt zum Gedenken an den Altkanzler an, der gestern im Alter von 96 Jahren gestorben war. Ein Termin dafür steht noch nicht fest. Nach einem Bericht der Zeitung «Die Welt» soll Schmidt in zwei bis drei Wochen bei einem Staatsakt in Hamburg gewürdigt werden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.