Migration Österreichs Kanzler betont: «Zäune lösen Flüchtlingsproblem nicht»

Wien (dpa) - Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann sieht Zäune nicht als geeignete Maßnahme in der Flüchtlingspolitik. «Wer glaubt, Flüchtlingsfragen mit Zäunen zu lösen, ist auf dem falschen Dampfer», sagte Faymann am Abend in der ORF-Nachrichtensendung «ZiB2». Bei den von Österreich geplanten baulichen Maßnahmen am Grenzübergang zu Slowenien in Spielfeld gehe um eine bessere Kontrolle. Dadurch komme aber kein einziger Flüchtling weniger. Das Problem sei nur durch ein Eindämmen des Bürgerkriegs in Syrien und an der EU-Außengrenze mit Aufnahmezentren zu lösen, meinte Faymann.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.