Fußball Zwanziger weist Vorwürfe von DFB-Spitze zurück

Berlin (dpa) - Theo Zwanziger hat die Vorwürfe der aktuellen Führung des Deutschen Fußball-Bundes zurückgewiesen. Weil er die wahren Hintergründe einer Millionen-Zahlung vor der WM 2006 nicht gekannt habe, habe er während seiner Amtszeit keine Untersuchung eingeleitet, erklärte der frühere DFB-Präsident der Deutschen Presse-Agentur. Zwanziger hatte von einer schwarzen Kasse im Zusammenhang mit der WM gesprochen. Vonseiten des DFB war darauf verwiesen worden, dass Zwanziger in seiner Amtszeit selbst hätte Aufklärung leisten können.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.