Parteien Hinweise auf Tätigkeit von Strauß als US-Agent im Krieg

München (dpa) - Brisante Veröffentlichung zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß: Ein Forscher hat Hinweise auf eine mögliche Agententätigkeit des späteren bayerischen Ministerpräsidenten für den US-Militärgeheimdienst OSS im Zweiten Weltkrieg gefunden. Das schreibt der Jurist Enrico Brissa in einer Forschungsarbeit. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat sie veröffentlicht, die «Welt am Sonntag» berichtet darüber. Neu entdeckte Akten legen demnach nahe, Strauß habe 1944 geheime Unterlagen zur Luftverteidigung süddeutscher Städte an US-Agenten übergeben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.