Migration Etwa 300 Migranten fliehen aus Lager in Ungarn

Röszke (dpa) - Etwa 300 Flüchtlinge sind aus dem Erst-Registrierungslager Röszke an der ungarisch-serbischen Grenze geflohen. Die Polizei bestätigte entsprechende Berichte ungarischer Medien. Die Flüchtlinge sind unzufrieden mit den langen Wartezeiten in der eingezäunten Einrichtung. Viele liefen auf die Autobahn, die nach Budapest führt. Einige Dutzend von ihnen habe die Polizei wieder gefasst und in das Lager zurückgebracht.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.