Archäologie IS sprengt antiken Tempel in Palmyra - Zerstörung soll weitergehen

Damaskus (dpa) - Die Zerstörungswut der Terrormiliz Islamischer Staat kennt offenbar keine Grenzen. IS hat in der zentralsyrischen Stadt Palmyra eines jetzt der bedeutendsten antiken Bauwerke der arabischen Welt zerstört. Die Extremisten sprengten den rund 2000 Jahre alten Baaltempel, wie Aktivsten berichteten. Der IS kündigte zugleich an, weitere Tempel und andere einzigartige Altertümer in Schutt und Asche zu legen. Erst vor einer Woche hatten Aktivisten gemeldet, der IS habe dort den rund 2000 Jahre alten Tempel Baal Schamin gesprengt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.