Konflikte Merkel beklagt Rückschläge in ukrainischem Friedensprozess

Berlin (dpa) - Berlin, Paris und Kiew dringen auf eine Neubelebung des von Rückschlägen belasteten Friedensprozesses für die Ukraine. Nach einem Treffen mit den Präsidenten François Hollande und Petro Poroschenko in Berlin beklagte Kanzlerin Angela Merkel, die im Februar in Minsk mit Kremlchef Wladimir Putin vereinbarten Maßnahmen würden nicht erfüllt: Der Waffenstillstand werde immer wieder gebrochen, die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa könne sich nicht frei bewegen, Aufklärungsdrohnen würden gestört. Putin war zu dem Treffen in Berlin nicht eingeladen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.