Konflikte Deutschland beendet «Patriot»-Einsatz in der Türkei

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr wird sich in den kommenden Monaten aus dem Süden der Türkei zurückziehen. Das bestätigte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. An der Südost-Grenze des Nato-Partners Türkei bestehe nicht mehr die Gefahr syrischer Angriffe. Nun werden die «Patriot»-Raketenabwehrsysteme und die 250 deutschen Soldaten abgezogen. Als erstes hatte «Spiegel online» über das Ende des Einsatzes berichtet. Das aktuelle Bundestagsmandat ist bis zum 31. Januar 2016 befristet.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.