Konflikte Türkische Luftangriffe auf PKK nach Anschlägen in Istanbul

Istanbul (dpa) - Nach der tödlichen Anschlagsserie in der Türkei hat die Luftwaffe mutmaßliche Stellungen der kurdischen PKK im Südosten des Landes angegriffen. Die Nachrichtenagentur DHA meldete unter Berufung auf den Gouverneur der osttürkischen Provinz Agri, dort seien gestern bei einer Operation sieben PKK-Kämpfer getötet worden. Bei einem erneuten Angriff auf türkische Sicherheitskräfte in Sirnak in der Nacht wurde ein Soldat getötet. In Istanbul waren bei einem Anschlag und einem Angriff auf eine Polizeiwache gestern drei Extremisten und ein Polizist getötet worden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.