Bundesregierung Bundes-Migrationsbeauftragte: Schülerin Reem hat gute Chancen

Rostock (dpa) - Die Bundes-Migrationsbeauftragte Aydan Özoguz sieht gute Chancen, dass das palästinensische Mädchen Reem nach dem hochemotionalen «Bürgerdialog» mit Kanzlerin Angela Merkel in Deutschland bleiben darf. Genau für diese Lebenslagen habe man gerade das Gesetz geändert, damit hier integrierte Jugendliche eine Perspektive ekommen, sagte die SPD-Politikerin zu «Spiegel Online». Die 14-jährige palästinensische Schülerin hatte in Rostock bei einer Veranstaltung in der Gesprächsreihe «Gut leben in Deutschland» über Belastungen während eines Asylverfahrens berichtet.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.