EU Athen: Einige EU-Länder wollen keine Einigung

Athen (dpa) - Griechenland hat namentlich nicht genannten EU-Partnerländern vorgeworfen, es auf ein Scheitern der Verhandlungen über die Athener Spar- und Reformpläne abgesehen zu haben. Die Athener Vorschläge für Reform- und Sparprogramme seien von der EU-Kommission, der EZB und dem IWF positiv aufgenommen worden, hieß es aus griechischen Regierungskreisen. Man habe sich in der Euro-Gruppe auch auf einen Zeitplan verständigt. Einige Länder hätten jedoch wiederholt die Frage der «Vertrauenswürdigkeit» aufgebracht, ohne genau zu sagen, was Griechenland konkret tun solle.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.