EU Festgefahren in Brüssel: Griechenland-Krise vor Entscheidung

Brüssel (dpa) - Vor dem entscheidenden Treffen zur Rettung Griechenlands vor der Pleite bleiben Athen und seine Gläubiger auf Kollisionskurs. Für den Fall einer Einigung bieten die Geldgeber inzwischen eine konkrete Perspektive. Sie schlagen eine Verlängerung des griechischen Rettungsprogramms bis Ende November vor. Insgesamt sollen Athen in diesem Zeitraum 15,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden. Die griechische Führung lehnt den Vorschlag aber ab. Morgen treffen die Finanzminister der Eurogruppe erneut zusammen, um doch noch eine Lösung zu finden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.