Geheimdienste Frankreich diskutiert über Konsequenzen aus Späh-Enthüllungen

Paris (dpa) - Nach den neuen Enthüllungen über US-Spionage diskutiert Frankreich auch über Vorkehrungen gegen das Abhören von Spitzenpolitikern. Der von Präsident François Hollande einberufene Verteidigungsrat erklärte, dass das Land seine Kontroll- und Schutzmaßnahmen weiter verschärft habe. Zuvor hatte die Enthüllungsplattform Wikileaks Dokumente veröffentlicht, wonach der US-Geheimdienst NSA zwischen 2006 und 2012 drei französische Präsidenten abgehört hatte. Frankreichs Premier Manuel Valls forderte erneut einen Verhaltenskodex für den Umgang unter Verbündeten.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.