Flüchtlinge Entsetzen nach Tod hunderter Flüchtlinge im Mittelmeer

Rom (dpa) - Bei einer der schlimmsten Flüchtlingskatastrophen der vergangenen Jahre sind vermutlich erneut Hunderte Menschen im Mittelmeer ertrunken. Das berichtet die Hilfsorganisation Save the Children unter Berufung auf Überlebende. Sie waren von der italienischen Küstenwache nach dem Kentern eines voll besetzten Bootes in Sicherheit gebracht worden. Außenminister Frank-Walter Steinmeier reagierte betroffen. Er sprach von der Fortsetzung einer Tragödie, an die man sich nicht gewöhnen dürfe. Er forderte eine Verbesserung der Lebensverhältnisse in der Heimat der Flüchtlinge.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.